Der Anzug – die Berufskleidung für den Geschäftsmann

2019-01-09T20:21:46+00:0010. Januar 2019|Erfolg, Expertin, Männer|0 Comments

DER ANZUG – DIE BERUFSKLEIDUNG FÜR DEN GESCHÄFTSMANN

Auch heute ist der Anzug noch immer der Klassiker und für Männer die Berufskleidung im Business, sowohl für den Geschäftsmann wie auch für den Kaufmann. Dabei ist gute Qualität gepaart mit perfektem Schnitt ein Muss. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, greift zu Schurwolle in klassischen Farben wie Dunkelblau, Grau oder Anthrazit. Die Farbe Schwarz steht hingegen eher für bestimmte Anlässe und ist für den Büroalltag weniger geeignet.

Bei einem Anzug, genau auf Figur und Persönlichkeit abgestimmt, steht der Träger eindeutig im Vordergrund. Die Kleidung ist dann eher zurück genommen und schlicht. Auch eine Auseinandersetzung mit ständig wechselnden Trends wird damit hinfällig. Ist das passende Paket für die „Berufskleidung“ zusammen gestellt, liegen sie mit Aussehen, Ansehen und Wirkung immer auf der sicheren Seite.

Neben Material und Farbe gibt es bei der Passform einige Feinheiten zu beachten. Sowohl Hosenlänge wie auch die Ärmellänge geben Aufschluss darüber, ob der Träger detailorientiert ist. Da die Hand nach wie vor im kaufmännischen Bereich eine große Bedeutung hat, spielt gerade hier die Länge der Ärmel eine große Rolle. Trotz der modernen Zeit, werden immer noch viele Geschäfte und Absprachen per Handschlag besiegelt.

Auch international ist der Anzug Pflicht bei Politikern oder anderen Staatsmännern. Jeder verbindet damit instinktiv auch die persönliche Haltung und den eigenen Stil. Bereits Willy Brandt ließ seine Anzüge bei einem Maßschneiderer anfertigen. Attraktiven und gut gekleideten Männern trauen wir eher zu, gute Anführer zu sein. Denn auch hier gilt der Leitspruch „Kleider machen Leute“.

Nur mit Stilsicherheit bis hin zur kleinsten Kleinigkeit wird ihre Berufskleidung zum Ausdruckmittel ihrer Kompetenz.

das gekonnt-Team